IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  NEWSLETTER  |  GLOSSAR  |  SITEMAP  |  DOWNLOADS  |  LINKS  |  GÄSTEBUCH  |  suchen  FINDEN!
Zurück zur Übersicht

Emissionshandel

Ein marktbasierter Ansatz zum Erreichen von Zielen im Bereich des Umweltschutzes.
Dieser Ansatz ermöglicht es den Vertragsparteien, die ihre Treibhausgasemissionen stärker als erforderlich senken, ihre überschüssigen Reduktionen zu nutzen bzw. mit diesen zu handeln, um sie mit Emissionen aus anderen Quellen innerhalb oder außerhalb des Landes zu verrechnen.

Der Handel kann im Allgemeinen auf nationaler oder internationaler Ebene stattfinden bzw. von Unternehmen untereinander abgewickelt werden. Artikel 17 des Kyoto-Protokolls ermöglicht den Annex-B-Ländern (Industrienationen) den Handel mit Emissionsrechten. Der internationale Emissionshandel ist einer der Kyoto-Mechanismen, die darauf ausgerichtet sind, den Annex-B-Ländern eine wirtschaftliche und flexible Lösung zur Reduktion ihrer Emissionen zu bieten, damit sie ihre festgelegten Verpflichtungen erfüllen können.

NACH OBEN  |  SEITE DRUCKEN  |  SEITE EPMPFEHLEN  |  IMPRESSUM  |  SITEMAP
NEWS-CENTER

31. Dezember 2020
Gesamtkostenrechner Elektromobilität
zum Vergleich Verbrenner vs. Elektroantrieb
mehr

10. Juli 2020
Gebäudeenergiegesetz stärkt Dichtheit der Gebäudehülle
sonst bleibt vieles beim Alten
mehr

10. Juli 2020
Konzept für Mieterstrom von Münchner StartUp
ENERGY SHARING
mehr

08. Juli 2020
Am 13.7.2020 UZH Thüringen und die KFZ- Innung Ostthüringen noch einmal im Klima Pavillon in Gera
Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz und die Kfz Innung Ostthüringen präsentieren Elektroautos zum Ausprobieren
mehr

07. Juli 2020
Neu: Thüringen fördert den Kauf von Lastenrädern

mehr

INTERESSANTES
ANSPRECHPARTNER

Leiter Umweltzentrum
Wolfgang Lietz
Tel.: 03672/377-180
Email senden Email senden