IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  NEWSLETTER  |  GLOSSAR  |  SITEMAP  |  DOWNLOADS  |  LINKS  |  GÄSTEBUCH  |  suchen  FINDEN!
Zurück zur Übersicht

Emissionshandel

Ein marktbasierter Ansatz zum Erreichen von Zielen im Bereich des Umweltschutzes.
Dieser Ansatz ermöglicht es den Vertragsparteien, die ihre Treibhausgasemissionen stärker als erforderlich senken, ihre überschüssigen Reduktionen zu nutzen bzw. mit diesen zu handeln, um sie mit Emissionen aus anderen Quellen innerhalb oder außerhalb des Landes zu verrechnen.

Der Handel kann im Allgemeinen auf nationaler oder internationaler Ebene stattfinden bzw. von Unternehmen untereinander abgewickelt werden. Artikel 17 des Kyoto-Protokolls ermöglicht den Annex-B-Ländern (Industrienationen) den Handel mit Emissionsrechten. Der internationale Emissionshandel ist einer der Kyoto-Mechanismen, die darauf ausgerichtet sind, den Annex-B-Ländern eine wirtschaftliche und flexible Lösung zur Reduktion ihrer Emissionen zu bieten, damit sie ihre festgelegten Verpflichtungen erfüllen können.

NACH OBEN  |  SEITE DRUCKEN  |  SEITE EPMPFEHLEN  |  IMPRESSUM  |  SITEMAP
NEWS-CENTER

10. Dezember 2018
Das neue Verpackungsgesetz.
Tritt am 01.01.2019 in Kraft.
mehr

27. November 2018
KfW-Förderung für Ladestation und Smarthome/Smartmeter
im Zusammenhang mit den Programmen 430/151/152
mehr

20. November 2018
Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge:
Neuer Förderaufruf startet am 22.11.2018
mehr

19. November 2018
Neues Förderangebot für Unternehmen
startet zum 1. Januar 2019.
mehr

16. November 2018
Förderprogramme der BAFA
Förderkompass des BAFA wurde aktualisiert.
mehr

INTERESSANTES
ANSPRECHPARTNER

Leiterin Umweltzentrum / FB Abfallwirtschaft und Fortbildung
Gudrun Büttner
Tel.: 03672 377 180
Email senden Email senden